Markt 02234 99936-0    Café 02234 99936-20    Öffnungszeiten

Alpenveilchen richtig pflegen



Alpenveilchen sind sehr schöne und einfach zu haltende Pflanzen, die im Winter Farbe in die Wohnung bringen. Allerdings sollte man zwei grundlegende Dinge beachten. Um sich lange an den Pflanzen zu erfreuen, sollten Sie einen kühlen und hellen Platz aussuchen. Das Alpenveilchen liebt Temperaturen um 15° C. In der warmen Wohnstube ist es also eher schlecht aufgehoben, genauso wie im feuchten Badezimmer. Der zweite wichtige Punkt ist, immer von unten zu gießen. Ansonsten fängt das Alpenveilchen schnell an zu faulen. Sind Sie noch wenig erfahren mit Pflanzen, wählen Sie am besten einen Untersetzer und keinen Übertopf, um zu vermeiden, dass viel Wasser unten im Topf steht und es trotzdem zu Fäulnis kommt.

Anthurie, Zimmerpflanze des Monats Dezember

Die Anthurie zählt zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Schön anzuschauen, einfach zu pflegen und eine echte Persönlichkeit im Haus. Mit weißen Hochblättern hat sie eine ruhige Ausstrahlung, während die leuchtenden Sorten einen besonders lebhaften Eindruck hinterlassen. Obwohl der farbige Teil der Pflanze von vielen für die Blüte gehalten wird, handelt es sich eigentlich um ein farbiges Hochblatt. Die Blüten der Anthurie sind nämlich sehr klein und befinden sich alle auf dem Kolben, den das Hochblatt umgibt.



Garten Müller´s Pflegetipps

  • Anthurien stehen gerne hell, aber besser nicht in voller Sonne. 
  • Halten Sie die Zimmertemperatur bei  18-22°C, die Pflanze darf nicht zu kalt stehen.
  • Der Topfballen darf nicht austrocknen, aber auch nicht im Wasser stehen. 
  • Regelmäßiges Sprühen ahmt die Bedingungen im tropischen Regenwald mit höherer Luftfeuchtigkeit nach.
  • Verwelkte Blüten können entfernt werden. 
  • Eine Düngergabe alle drei Wochen hilft der Anthurie lange und reich zu blühen.



Sortimentsauswahl
Das Anthurien-Sortiment wurde in letzter Zeit deutlich erweitert. Es gibt viele Sorten der glänzenden Andreanum-Anthurien (Andreanum Grp, glänzende Hochblätter, gerader Kolben). Sie haben die Auswahl aus großen, lockeren Formen, mit Hochblättern groß wie Elefantenohren, bis hin zu hübschen kompakten Arten mit kleinen Blütenständen. Es gibt prachtvolle Farben wie Weiß, Rot, Rosa, Lila, Zitronengelb, Grün und Braun, aber Anthurien werden auch als zweifarbige Zimmerpflanze kultiviert mit gefleckten oder grünen „Blüten”. Besonders auffällig sind die ‘Love’ und die ‘Champion’-Serien. Bei einigen Sorten wird eine Blühgarantie von 300 Tagen gegeben. Neben der Andreanum-Anthurie gehört auch die Flamingoblume der A. Scherzerianum Gruppe (matte Hochblätter und ein spiralförmiger Kolben) zum Angebot, und es gibt Anthurien mit auffallend dekorativem grünem Laub, wie A. clarinervium, A. 'Renaissance', A. 'Rain Forest' und A. 'Jungle King'.



Herkunft 
Die Anthurie stammt aus den tropischen Regenwäldern Kolumbiens, Guatemalas und des Amazonasgebietes in Brasilien. Dort wachsen die Pflanze als Epiphyt: das bedeutet, dass sie mit relativ wenigen Wurzeln in und auf Bäumen wachsen, ohne diesen Nährstoffe zu entziehen. Die Pflanze bekommt dort ausreichend Licht, ist aber keiner grellen Sonne ausgesetzt, und sie befindet sich die ganze Zeit über in einer schön warmen Umgebung mit einem hohen Feuchtigkeitsgrad.

Quelle: www.blumenbuero.de

Christrose: Gartenpflanze des Monats Dezember

Die Christrose blüht mitten im Winter
Es ist immer wieder spektakulär, eine Pflanze, die zu einem Zeitpunkt blüht, wenn die meisten anderen Gartenpflanzen Winterschlaf halten. Die Christrose (auch bekannt als Helleborus) bildet von November bis März große weiße Blüten, in deren Herzen sich eine wunderschöne Krone aus Staubblättern befindet. Schnee oder Frost verträgt die Pflanze recht gut: Die Blätter hängen dann zwar etwas herunter, doch sobald die Temperaturen steigen, richtet sich Helleborus wieder auf.



Garten Müller´s Pflegetipps
• Stellen Sie die Christrose an einen geschützten und sonnigen Standort. Je mehr Schatten die Pflanze bekommt, desto weniger Blüten bildet sie.
• Die Pflanze zeigt an, wenn sie zusätzliches Wasser benötigt, dann lässt sie ihre Blätter herunterhängen. Ein paar Stunden nach dem Gießen wird sich Helleborus wieder aufrichten.
• Bei Frost nicht gießen, die Pflanze verbraucht dann kaum Wasser.
• Wird alle zwei Wochen gedüngt, fördert dies eine extralange und reiche Blüte.



Sortimentsauswahl
Die Christrose (Helleborus niger) wird überwiegend im Dezember angeboten. Diese pollenbildende, meist immergrüne Staude wird wegen ihrer anmutig nickenden Blütenstände geliebt, an denen sich - wie an einem Blütenkamm - vom Winter bis in den Frühling weiße Blüten bilden. Die dunklen Blattspreiten setzen sich aus mehreren kleineren Blättern zusammen. Es gibt verschiedene Sorten, meist mit weißen Blüten wie bei ‘Christmas Carol’, ‘Dafine’ , ‘Shining Star‘ oder ‘Jushua‘. 
Die Lenzrose (Helleborus orientalis) hat gelbe, rosafarbene oder dunkelviolette Blüten, und es gibt auch Sorten mit gesprenkelter Blütenzeichnung. Genau wie die Christrose ist die Lenzrose in verschiedenen Größen erhältlich: als kleine Pflanze für die Bepflanzung von Blumenampeln bis zum großen Busch, der einen großen Topf oder einen Platz in einem Beet benötigt. 



Wissenswertes über die Christrose
• Der populäre Name Christrose stammt aus einer alten Legende, nach der die Pflanze sich aus den Tränen eines Mädchens entwickelte, das kein Geschenk für das Jesuskind in Bethlehem hatte.
• Im Mittelalter wurde Helleborus von den Menschen geschätzt, weil die Pflanze böse Wintergeister fernhalten sollte.
• Die Pflanze ist seit langem bekannt, schon 1400 v. Chr. schrieb der Arzt Melampus über ihre Eigenschaften.
• Helleborus ist ein Symbol für Pioniergeist und Überlebenswillen.



Herkunft
Helleborus gehört zur Familie der Ranunculaceae, den Hahnenfußgewächsen. Die Pflanze stammt aus den Wäldern Süd- und Mitteleuropas sowie Westasiens. Unter anderen sind die Pflanzen in freier Natur in den Alpen, den Karpaten und im Apennin zu finden.

 

Quelle: www.blumenbuero.de

Kreieren Sie Ihre Ruhe-Oase für Zuhause

Ein grüner Rückzugsort für das ganze Jahr

Wenn Sie dem Innenarchitektur-Trend von großen Blättern folgen, bringen Sie damit mehr als nur Grün in Ihr Haus...

WOHLBEFINDEN IST GRÜN

Grün ist die Farbe der Natur. Grün ist die vorherrschende Farbe auf dem Planeten nach Blau. Grün gleicht unsere Energien aus, und es kann verwendet werden, um unsere Sensibilität und unser Mitgefühl für andere zu stärken - ein weiterer Aspekt der Achtsamkeit. Es steht für Reinheit und Harmonie und wirkt beruhigend. Es beruhigt das Nervensystem und ist ein großer Heiler unseres Geisteszustandes. Seine Komplementärfarbe ist Magenta, und so ist es nicht verwunderlich, dass #Plantsonpink so ein Hit ist! Hier sind unsere besten und trendigen Pflanzen mit großen Blättern, die dazu beitragen, die Ruhe auf eine groß-grüne Art herbei zutragen.

MONSTERA

Eine Pflanze, die in den 70er Jahren sehr populär war und mit ihren riesigen Blättern ein massives Comeback erlebte, ist mit diesem aufsteigenden grünen Trend eine offensichtliche Wahl. Eine relativ einfache zu pflegende Pflanze. Der einzige schwierige Teil ist, wie man diese übergroße Monstera-Pflanze, die man gefunden hat, nach hause bekommt.

FICUS LYRATA

Eine weitere sehr begehrte Pflanze in der letzten Zeit mit ihren großen, üppig grünen und schön geformten Blättern. Eine ziemlich exotische Pflanze, die Ihre Gedanken weit weg bis in den Regenwald versetzen kann. Sie können dort bis zu 15 Meter hoch werden, aber zum Glück können wir ihre Größe zu Hause gut im Griff halten.

PFEILBLATT

Dieser Dschungel-Superstar mit seinen beeindruckend großen Blättern ist ein Muss, wenn Sie Ihr Dschungel-Spiel aufpeppen und ein gemütliches Rückzugsgefühl schaffen möchten. Perfekt, wenn Sie zu Hause meditieren oder Yoga üben; ihre großen Blätter sind auch großartige Luftreiniger und ihre kühne Injektion von Grün wird ein Gefühl von Ruhe und Wohlbefinden in jedes Zuhause bringen. 

CALATHEA

Wir können diese wunderschöne Vielfalt sicherlich bewundern. Nicht nur, dass ihre Blätter so viele verschiedene Farben und dekorative Muster bietet, sondern eine eigenartige Tatsache über ihre Blätter ist, dass sie auf Nacht- und Tageslicht reagiert und sich öffnet und schließt. Sie ist wegen dieser Bewegungen auch als 'betende Pflanze' bekannt. Sie braucht nicht viel Licht und kann sogar in einem Raum, der nicht gut ausgeleuchtet ist, glücklich leben.

 BANANENPFLANZE

Wir brauchen keine Entschuldigung, um die Tropen zu uns nach Hause zu bringen, um unseren Verstand vom Wahnsinn der Außenwelt zu nehmen. Mit ihren langgestreckten Blättern, die so entspannend hängen, ist es einfach, sich neben dieser Pflanze mit einer Tasse Tee und einem guten Buch oder einem Cocktail in der Hand gemütlich zu machen und über den nächsten Urlaub oder ein Abenteuer zu träumen.

GUMMIBAUM (FICUS ELASTICA)

Ein anderer Liebling, der alle unsere grün-liebenden Herzen höher schlagen lässt, kann zu einem großartigen Baum wachsen, wenn Sie es erlauben. Sie ist eine dieser lohnenden Pflanzen, die Sie in den kommenden Jahren mit Liebe und Stolz betrachten werden. Wenn Sie die Idee von Indoor-Bäumen lieben, lesen Sie unseren Artikel darüber, wie Sie Ihr Zuhause in ein Mini-Ökosystem verwandeln können.

 

 STRAHLENARALIE

Diese buschige Pflanze bringt so viel Charakter mit sich und ist eine großartige Ergänzung für jedes entspannte, Boho-Chic-Interieur. Diese Pflanze ist auch eine gute Option, um Bonsai-Techniken zu praktizieren. Also eine gute Wahl für eine andere achtsame Aktivität.

 

Quelle:www.pflanzenfreunde.de

Ihre Ansprechpartnerin

 
Astrid Nöcker  
- Floristin